Gib dem Irrsinn eine Chance!
Donnerstag, 28. Februar 2008
Am 28. Februar 2008 im Topic 'Inter-nett'
Das Leben sollte mit dem Tod beginnen - und nicht andersherum!
Stell Dir das mal vor:
Du liegst six feet under,
es ist dunkel und muffig
und dann gräbst Du dich dem Licht entgegen.
Dort angekommen gehst Du ins Altersheim,
es geht Dir von Monat zu Monat besser
und wirst dann rausgeschmissen, weil Du zu jung wirst,
spielst danach ein paar Jahre Golf bei fetter Rente,
kriegst eine goldene Uhr vom Arbeitgeber
und fängst gaaaanz laaangsam an zu arbeiten.
Nachdem Du damit durch bist, geht's auf die Uni.
Du hast inzwischen genug Geld,
um das Studentenleben in Saus und Braus zu genießen,
nimmst Drogen, hast nix als Frauen bzw. Männer im Kopf
und säufst dir ständig die Hucke voll.
Wenn Du davon so richtig stumpf geworden bist,
wird es Zeit für die Schule,
die natürlich mit einer einwöchigen Klassenfahrt ins benachbarte Ausland beginnt.
In der Schule wirst Du von Jahr zu Jahr blöder,
bis Du schließlich auch hier rausfliegst,
natürlich mit einer riesigen Tüte voller Süßigkeiten.
Danach spielst Du ein paar Jahre im Sandkasten,
anschließend dümpelst Du neun Monate in einer Gebärmutter herum
und beendest dein Leben als
Orgasmus!

Frei nach Götz Widmann
aus den Weiten des WWW...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 
Freitag, 22. Februar 2008
jo, joooo...
Am 22. Februar 2008 im Topic 'Inter-nett'

How evil are you?
via larousse

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 
Freitag, 18. Januar 2008
Am 18. Januar 2008 im Topic 'Inter-nett'
Es spielt soviel in meinem Leben eine Rolle... das es nicht verdient hat...

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 
Montag, 17. Dezember 2007
Am 17. Dezember 2007 im Topic 'Inter-nett'
Was wäre, wenn Weihnachten nicht vor 2007 Jahren stattgefunden hätte, sondern
heute ...


Säugling in Stall gefunden - Polizei und Jugendamt ermitteln

Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen

BETHLEHEM, JUDÄA -
In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten Bürger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust.

Bei Ankunft fanden die Beamten des Sozialdienstes, die durch Polizeibeamte unterstützt wurden, einen Säugling, der von seiner erst 14-jährigen Mutter, einer gewissen Maria H. aus Nazareth, in Stoffstreifen gewickelt in eine Futterkrippe gelegt worden war.

Bei der Festnahme von Mutter und Kind versuchte ein Mann, der später als Joseph H., ebenfalls aus Nazareth identifiziert wurde, die Sozialarbeiter abzuhalten. Joseph, unterstützt von anwesenden Hirten, sowie drei unidentifizierten Ausländern, wollte die Mitnahme des Kindes unterbinden, wurde aber von der Polizei daran gehindert.

Festgenommen wurden auch die drei Ausländer, die sich als "weise Männer" eines östlichen Landes bezeichneten. Sowohl das Innenministerium als auch der Zoll sind auf der Suche nach Hinweisen über die Herkunft dieser drei Männer, die sich anscheinend illegal im Land aufhalten. Ein Sprecher der
Polizei teilte mit, dass sie keinerlei Identifikation bei sich trugen, aber in Besitz von Gold, sowie einigen möglicherweise verbotenen Substanzen waren. Sie widersetzten sich der Festnahme und behaupteten, Gott habe ihnen aufgetragen, sofort nach Hause zu gehen und jeden Kontakt mit offiziellen Stellen zu vermeiden. Die mitgeführten Chemikalien wurden zur weiteren Untersuchung in das Kriminallabor geschickt.

Der Aufenthaltsort des Säuglings wird bis auf weiteres nicht bekannt gegeben. Eine schnelle Klärung des ganzen Falls scheint sehr zweifelhaft. Auf Rückfragen teilte eine Mitarbeiterin des Sozialamts mit: "Der Vater ist mittleren Alters und die Mutter ist definitiv noch nicht volljährig. Wir prüfen gerade mit den Behörden in Nazareth, in welcher
Beziehung die beiden zueinander stehen."

Maria ist im Kreiskrankenhaus in Bethlehem zu medizinischen und psychiatrischen Untersuchungen. Sie kann mit einer Anklage wegen Fahrlässigkeit rechnen. Ihr geistiger Zustand wird deshalb näher unter die Lupe genommen, weil sie behauptet, sie wäre noch Jungfrau und der Säugling
stamme von Gott.

In einer offiziellen Mitteilung des Leiters der Psychiatrie steht: "Mir steht nicht zu, den Leuten zu sagen, was sie glauben sollen, aber wenn dieser Glaube dazu führt, dass - wie in diesem Fall - ein Neugeborenes gefährdet wird, muss man diese Leute als gefährlich einstufen. Die Tatsache, dass Drogen, die vermutlich von den anwesenden Ausländern verteilt wurden, vor Ort waren, trägt nicht dazu bei, Vertrauen zu erwecken. Ich bin mir jedoch sicher, dass alle Beteiligten mit der nötigen Behandlung in ein paar Jahren wieder normale Mitglieder unserer Gesellschaft werden können."

Zu guter Letzt erreicht uns noch diese Info: Die anwesenden Hirten behaupteten steif und fest, dass ein großer Mann in einem weißen Nachthemd mit Flügeln (!) auf dem Rücken ihnen befohlen hätte den Stall aufzusuchen und das Neugeborene zu seinem Geburtstag hoch leben zu lassen. Dazu meinte ein Sprecher der Drogenfahndung: "Das ist so ziemlich die dümmste Ausrede eines voll gekifften Junkies, die ich je gehört habe."

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren

 
Samstag, 15. Dezember 2007
Am 15. Dezember 2007 im Topic 'Inter-nett'
Süss:

18:28:47) eria: und was tust du heut abend?
(18:29:05) er: an film anschaun vermutlich
(18:29:19) eria: ah ja. keine weihnachfeiern?
(18:29:34) eria: ich solltate schon seit einer stunde weg sein und mag nicht
(18:29:36) er: na gottseidonk nit!
(18:29:42) er: donn bleib daham?
(18:29:51) eria: geht nicht
(18:29:55) eria: muss hin
(18:30:04) eria: alles wichtige menschen :)
(18:30:21) eria: ausserdem hab ich heut extra noch ein geschenk besorgt <g>
(18:30:36) eria: das kann ich ja nicht umsonst gekauft haben
(18:33:09) er: gibs mir. kannst dafür einen film anschauen :)
(18:35:58) eria: na, du kriegst was anderes ...
(18:36:08) er: so, was denn?
(18:36:26) eria: neugierige nase. nichts sag i dir
(18:37:01) er: kummt überhaupt nit in frage! wir im haus schenken uns NIX, das hab ich hiermit soeben beschlossen!
(18:37:11) eria: zu spät :)
(18:37:17) eria: aber eine gute idee!
(18:37:19) er: trau di ja ned!
(18:37:47) eria: angst *lach*
(18:38:05) er: i lösch di sofuuurt aus meinen xing kontakten, wennst auch nur dran denkst!
(18:38:36) eria: mit dem kann ich leben. ich bin ja die hübsche von uns beiden *lol*
(18:38:59) er: hehe - hab ich mir gedacht, dass ich mit der drohung nit weit komm :)

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 
Samstag, 17. November 2007
Am 17. November 2007 im Topic 'Inter-nett'
Wie hab ich diese Stimme vermisst.
Das neue Album ist mein.

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 
Freitag, 7. September 2007
Naio Ssaion
Am 07. September 2007 im Topic 'Inter-nett'
da tun sich ja unbekannte Welten auf...

Permalink (8 Kommentare)   Kommentieren

 
Samstag, 1. September 2007
Am 01. September 2007 im Topic 'Inter-nett'
Schön, wenn ich jetzt das rumzicken auch schon entschuldigen kann... Ich bin keine Zicke, ich habe einen Gendefekt...!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 
Freitag, 24. August 2007
vom james
Am 24. August 2007 im Topic 'Inter-nett'

Angefangen hat alles hier

Ich möchte das "Stöckchen" weitergeben an:

Frau Irgendeinisch
Frau Zorra
Frau Kollegin
und der gerade wieder aus dem Krankenhaus entlassenen
Frau Tilak

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 
Sonntag, 5. August 2007
Am 05. August 2007 im Topic 'Inter-nett'
Stimmt, das hier ist derzeit echt ein Mädchenblog. Doch besser eine andere Farbe?

Permalink (7 Kommentare)   Kommentieren

 
... ältere Einträge